Schulsozialarbeit

Vorstellung des Schulsozialarbeiters Dirk Löwe

Mein Name ist Dirk Löwe und ich bin seit dem Schuljahr2009/2010 hier an der Schule in der Schulsozialarbeit tätig.

Zuvor war ich in der Schulsozialarbeit an der Grundschule Stadtmitte Neu-Ulm und an der Peter-Schöllhorn-Schule tätig.


Zu erreichen bin ich von Montag bis Freitag ab 8 Uhr morgens.
Euer / Ihr Sozialarbeiter
Dirk Löwe
Heerstraße 111
89233 Neu- Ulm
Telefon: 0731/ 97569041


Was will die Sozialarbeit an der Schule bewirken?

Schule kann in unserer Zeit nicht mehr nur als Institution der Wissensvermittlung gesehen werden, sondern stellt auch ein wichtiges soziales Trainingsfeld für die Schüler dar. Die Schule ist somit der ideale Platz für die Jugendsozialarbeit um die Kinder und Jugendlichen in ihrem Alltag zu erreichen und zu unterstützen. Im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung arbeitet die Jugendhilfe vorrangig präventiv. Dementsprechend sie die Jugendsozialarbeiterinnen nicht nur für benachteiligte junge Menschen, sondern auch für „normale“ Kinder und Jugendliche zuständig, die in immer schwieriger werdenden Lebensverhältnissen aufwachsen.

Die Ziele der Jugendsozialarbeit sind der Aufbau und die Förderung sozialer Kompetenzen
In Zusammenarbeit mit dem Schüler, Eltern, Lehrer und der Schulleitung möchte ich den Jugendlichen in seinem Entwicklungsprozess zum mündigen Bürger begleiten. Durch die Vermittlung demokratischer Werte und sozialer Kenntnisse versuche ich den Jugendlichen bei dem Aufbau von eigenen Fähigkeiten zum selbstständigen Urteilen und eigenverantwortlichen Handeln zu unterstützen


Grundsätze der Sozialarbeit: Beratung an der Schule:
Die Bausteine der Schulsozialarbeit Zielgruppe:
Sozialpädagogische Gruppenarbeit Schüler
Projekte
Beratung und Einzelfallarbeit
Ferienprogramme und Freizeiten


Beratung an der Schule
Grundsätze der Beratung:

Ganzheitlich auf die Lebenswelt der Kinder gerichtet
Ressourcenorientiert
Miteinbezug der Eltern, wenn nötig und möglich
Gegebenenfalls Vermittlung an weitere Stellen
Ziele:
Niederschwelliges Beratungsangebot
Verbesserung der Kommunikationsformen
Eigene Verantwortungsübernahme bestärken
Hilfsmöglichkeiten aufzeigen
Einzelbetreuung und Einzelfallhilfe an der Schule

Zielgruppe:
Einzelne Schüler, die von persönlichen, familiären oder schulischen Problemen betroffen sind
Inhalte:
Intensive, regelmäßige Betreuung
Schwerpunkt Zweiergespräch, Spiel und soziales Lernen
Einbeziehen des familiären Umfeldes bei Bedarf
Ziel:
Hilfe und Unterstützung beim Überwinden von Problemlagen
Sozialpädagogische Gruppenarbeit:
vermittelt soziale Kompetenzen wie:

Projekte/Ferienprogramm/Freizeiten

Erstrecken sich über begrenzten Zeitraum
Behandeln ein bestimmtes Thema
Vermitteln bestimmte Kenntnisse und Erfahrungen


Sozialpädagogische Gruppenarbeit:
vermittelt soziale Kompetenzen wie:


Projekt: Klettern
Ziele:

- Schulung kognitiver und koordinativer Fähigkeiten
- Soziale Kompetenzen, wie Vertrauen und Verantwortungsgefühl
- Stärkung der Persönlichkeitsentwicklung, wie eigene Grenzen erfahren und erweitern
- Erfolgserlebnisse bauen Selbstvertrauen auf
Ferienprogramme und Freizeiten

Zielgruppe:
SchülerInnen der eigenen Schule oder alle Kinder und Jugendliche im Rahmen der Ferienangebote der Jugendpflege der Stadt Neu- Ulm
Ziele:
- Beziehungsaufbau
- Sinnvolle Freizeitbeschäftigung
- Kennen lernen verschiedener Aktivitäten wie beispielsweise Bogenschießen oder eine Stadtrallye
- Neue Eindrücke gewinnen
Zusätzliche Ziele bei Freizeiten:
Stärkung des Gruppenzusammenhalts


nach oben


(C) 2010 - Karl-Salzmann-Mittelschule

Diese Seite drucken